Skip to main content

Passives Einkommen mit Dividenden & Internet-Business

Passives Einkommen aufzubauen, ist die Grundlage, um nicht mehr Zeit gegen Geld zu tauschen. Viele Menschen wollen mit dem Passiven Einkommen Zusatzeinnahmen erzielen oder sogar ihren Lebensunterhalt davon bestreiten.


Passives-Einkommen-Dividendenhamster

Hast Du Dich erst einmal auf den Weg gemacht, wirst Du erkennen, dass das nicht mal so „nebenbei“ erledigt werden kann. Oft fliesst das erste Passive Einkommen nach längerer Zeit des Aufbaus von Nischenseiten, Blogs oder eines anderen Internet-Business.

Nicht wenige erkennen, dass der Aufbau mehr einem Marathon entspricht, als einem Kurzstrecken-Lauf. Aber es ist möglich und man kann es dennoch erreichen, wenn man beharrlich dran bleibt.

Einige, meiner Meinung nach seriöse Internetmarketer aus der USA und Deutschland haben es gezeigt.

Bevor wir „Passives Einkommen definieren, lass mich kurz zu einer Auflistung meine absolvierten und empfehlenswerten Programmen kommen.

PASSIVES EINKOMMEN GENERIEREN, WELCHE TEILBEREICH GIBT ES

Nachfolgend liste ich Dir einige Teilbereich chronologisch auf, welche zu einem erfolgreichen Internetmarketing gehören. Wenn Du ein erfolgreicher Internetmarketer werden willst, wirst Du Dich in fast allen weiterbilden müssen. Wenn Du Deinen Themenbereich später gefunden hast, bietet sich an diesen fokussiert zu bearbeiten.

Email Marketing

Sales Funnel – Verkauftstrichter

Zielgruppe – Kunden-Avatar erstellen

Nischenseiten

Kurse mit kombinierten und mehreren Inhalten

Video Marketing

Social Media Kanäle

Facebook

Google

Youtube

SEO Optimierung

Traffic generieren

Werbe-Texte

Mastermind-Gruppen & Seminare

Was ist Passives Einkommen

Als Passives Einkommen nennt man oft Einkommensquellen, die einmal eingerichtet, ein Leben lang Einkommen bringen, ohne das man sie nochmal anfassen muss.

Aus meiner Sicht und Erkenntnis ist das aber ein Traum, der es bleiben wird. Denn selbst, wenn Du Dividenden-Aktien mit beispielsweise „Monatliche Dividende“ hast, wirst Du automatisch immer wieder ins Depot gucken und kontrollieren wollen. Auch bei Dividenden- oder Mietzahlungen bei Immobilien ist immer wieder Kontrolle angesagt.

Wie man es dreht, so 100%-iges Passives Einkommen wird wohl ein Menschheitstraum bleiben. Mir und vielen anderen macht aber die Kontrollfunktion und das Ernten von Passiven Einkommen Spass, so dass man das wohl auch nicht richtig als Arbeit sieht.

Meine Definition von Passiven Einkommen lautet daher wie folgt:

Passives Einkommen ist für mich ein Einkommensstrom, welchen ich mit einmal investierter Arbeitszeit schaffe und notfalls nur noch die Ergebnisse überwachen muss, damit diese erhalten bleiben oder sich automatisch weiter steigern. Der Einsatz von „aktiver Arbeitskraft“ wo ich Zeit gegen Geld tausche, sollte möglichst gering ausfallen.

Man kann auch davon sprechen, dass meine einmalige Arbeit mulipliziert, skaliert und automatisiert ist.

Das sind dann auch meine Schlüsselworte für Passives Einkommen:

  • Multiplikation
  • Skalierung
  • Automatisierung

Dies kann man dann in der entsprechenden Form strategisch angehen. Gerade beim Internet-Business lässt sich das sehr gut umsetzen.

Wo ordnet sich Passives Einkommen ein

Um noch einmal fokussiert zu zeigen, wo sich das Passive Einkommen im gesamten Geldprozess einordnet, habe ich das Ornigramm entworfen.

Passives-Einkommen-Einordnung

Passives Einkommen – Einordnung

Welche Passiven Einkommens-Ströme gibt es

Fast jeder wird die Passiven Einkommensquellen schon fast kennen, aber der vollständigkeitshalber nenne ich sie hier noch einmal kurz.

  • Dividenden Aktien, beispielsweise Dividenden Aristokraten und High Yield Dividenden Aktien
  • Immobilien als Vermietung
  • Provisionen & Tantiemen
  • Internet-Business mit skalierbaren Info-Produkten
  • ich denke, die Rente könnte man im Alter auch als Passiven Einkommensstrom nennen, da man hier ja auch keine aktive Arbeit mehr mit einbingt

Was ist der Hauptvorteil von Passiven Einkommen

Der Hauptvorteil bei Passiven Einkommen ist für mich, dass man für einmal aktiv investierte Arbeit sich ein System schaffen kann, welches immer wieder automatisch neue Einkommensströme schafft.

Grösster Vorteil ist die UNABHÄNGIGKEIT DES ZEIT GEGEN GELD TAUSCHENS OHNE ANWESENHEITSPFLICHT

Passive Einkommen fliessen oft zu jeder Tages- oder Nachtzeit. Dein Internet-Business hat also rund um die Uhr geöffnet. Stritt man noch vor Jahren über Ladenöffnungszeiten, hat das Internet heutzutag rund um die Uhr geöffnet. Hat man erst einmal eine Passive Einkommensquelle geschaffen, kann man weitere folgen lassen. Über diesen Weg holt man sich dann Stück für Stück die Unabhängigkeit des Zeit gegen Geld tauschen müssen zurück.

Ich bin davon überzeugt, dass man die grössten Möglichkeiten hat Dinge richtig gut zu machen, in Bereichen wo man seine Leidenschaft hat. Das soll nicht heissen, dass man nicht auch in anderen Bereichen erfolgreich werden kann, aber da wo Leidenschaft ist, ist meist auch Disziplin und Durchhaltevermögen.

Aus diesem Grund stelle Dir immer wieder die Fragen:

  • Bei welchen Dingen bist Du richtig gut?
  • Wo und bei welchen Dingen vergisst Du die Zeit, was fühlt sich für Dich gut an?
  • Mit welchen Fragen, treten immer wieder andere Menschen an Dich heran, weil sich Dich dort als Experten sehen

Dies sollen nur einmal 3 Fragen sein, die Dich auf den richtigen Weg führen sollen. Alle anderen Fragen, ergeben sich dann mit der Zeit oder auf dem Weg zum Ziel.

Wo liegt nun der Fokus des Dividendenhamster´s beim Passiven Einkommen

Der Hauptfokus bei Dividendenhamster liegt eindeutig auf dem Akkumulieren von Dividenden-Aktien. Allerdings ist ein alleiniger Weg mit Dividenden nicht nur sehr mühsam, sondern auch sehr langwierig. In einem Video habe ich das mal erklärt. Um beispielsweise 2000 Euro monatlich Dividenden zu ernten, bräuchte man bei 5% p.a. ca. 480.000 Euro. Ich lasse hier mal den Zinses-Zins-Effekt, die Gebühren und Inflation weg. Vermutlich bräuchte man real sogar noch mehr Kapital. Um aber die 480.000 Euro mit 1000 Euro monatlich zu ersparen bräuchte man ca. 40 Jahre, um dann letztlich die gewünschten 2000 Euro monatlich zu bekommen.

Nimmt man jetzt das Internet-Business als Vergleich könnte man theoretisch in 2 Jahren ca. 10 Nischenseiten aufbauen, welche ca. 200 Euro durchschnittlich erwirtschaften könnten. Somit hätte man sein Ziel bereits nach 2 Jahren erreicht.

Das ist ja dann wohl auch ein Unterschied 2 Jahre zu 40 Jahre, oder?

Aus diesem Grund kann man mit einem Internet-Business bspw. mit Nischenseiten sein Dividenden-Investieren mit zusätzlichen Einnahmen „pushen“. Um so grösser das Einkommen ist, desto mehr und schneller kann man in Dividenden-Aktien Investieren. Das ist auch der Hintergrund, warum wir beim Dividendenhamster das Thema:

Passives Einkommen durch Dividenden und Internet-Business haben

Wenn man es richtig und langfristig angeht, sollte das Passive Einkommen im Laufe der Zeit wachsen und grösser als das Arbeitseinkommen bzw. aktive Einkommen werden.

Was ist noch wichtig beim Thema Passiven Einkommen

Zum Schluss möchte ich Dir noch kurz etwas aus meiner Erfahrung mitteilen. Früher habe ich immer nach Geschäftstätigkeiten im Internet gesucht, die „viel Geld“ einbringen sollen. Ich war also nur darauf fokussiert, wo man viel Geld verdienen kann.

Das ist abe der falsche Ansatz. Ich hatte bereits oben erwähnt, dass man sich Geschäftstätigkeiten suchen sollte bei denen man eine Leidenschaft verspürt und Freude hat.

Machst Du dies nicht und ein anderer hat mehr Leidenschaft bei seinem Thema als Du, wirst Du nie solange durchhalten können, wie es notwendig ist, um Erfolg zu haben.

Hast Du Dein Thema und Deine Leidenschaft entdeckt, beschäftige Dich mit Deiner Zielgruppe, den Problemen Deiner Zielgruppe und suche Lösungen für diese.

Nur über den Mehrwert und das Vertrauen, den Du lieferst wirst Du überhaupt in der Lage sein, ein grösseres Business aufzubauen. Irgendwie muss man seine Zielgruppe schon etwas lieben, sonst wird es wohl nichts werden.

Und nun wünsche ich Dir viel Erfolg mit Deinem Internet-Business und dem Dividenden „hamstern“,

Dividendengrüsse vom Dividendenhamster „Henry“

P.S. Schau Dir an, was man mit Nischenseiten oder einem Evergreen-System im Internet-Business schaffen kann. Der DigitalMoneyMaker ist fokussiert auf das Geld verdienen mit Digitalen Produkten. Hier erfährst Du mit welchen Mitteln und welchem Einsatz Du effektiv Dir ein zusätzliches Einkommen, ausserhalb von Dividenden, schaffen kannst. Weitere Informationen.P.S. Schau Dir auch meine hilfreichen Tool´s für das Passive Einkommen generieren an. Am besten ist allerdings, wenn man sein Wissen durch eine Mastermind-Gruppe oder ein Mastermind-Seminar permanent auf dem laufenden hält.

gratis-ebook-dividendenhamster-pe

Wir hassen Spam, bei uns gibt es nur wertige Inhalte.